Post von Michael Winkler, Lehrer an der Sekundarschule Bad Schmiedeberg

von Annette Lippstreu

Sekundarschule Bad Schmiedeberg

Bildautor: Robert Strohschein
Leben auf Rädern mit Tempo erproben
Bildautor: R. Strohschein

„Bewegung verbindet – Rollstuhlsport macht Schule“- Ein PROJEKT der besonderen Art am 7. Mai 2018, Sporthalle/Außengelände der SKS Bad Schmiedeberg

Unter der Leitung von Volker Möws vom BG Klinikum Bergmannstrost Halle erlebten die 9. Klassen der SKS Bad Schmiedeberg einen Projekttag, der alle in seiner Art und Weise wie er ablief überraschte und wenig später begeisterte.

Unter dem Motto „Behindert ist man nicht, behindert wird man“, „erfuhren“ sich die Schüler auf mitgebrachten Sport-und Alltagsrollstühlen ein Stück „Leben auf Rädern“. Die Erkenntnisse, die sie dabei gewannen, waren für manchen fundamental. Zum Einen: das Leben im Rollstuhl ist zwar anders als sie es kennen, aber es ist auch ein Leben, in dem gelacht wird und Lebensfreude kein Fremdwort ist. Zum anderen: es ist kein Ding, mit Menschen im Rollstuhl ganz normal umzugehen die Gedanken sind gleich, ob man fußläufig oder auf Rädern unterwegs ist.

Das waren 120 Minuten, die viel Unwissenheit und einige Vorurteile in „Luft aufgelöst haben“. Danke an Herrn Möws, Robert und Matthias, die uns bemerkenswert schnell ans Herz gewachsen sind und deren Botschaft wir nun selbst in die Welt hinaustragen können.

Weitere Bilder zur Veranstaltung

Zurück